Literatur zum RAI

 

  

Die Basis- Literatur und die Voraussetzung, um mit dem RAI arbeiten zu können, stellt das RAI- Handbuch dar. Diese sind in mehreren Versionen verfügbar, je nachdem, welches Instrument der RAI- Familie verwandt wird. Das RAI 2.0 ist zudem in zwei verschiedenen deutschen Versionen verfügbar. Alle Informationen zu den Handbüchern haben wir für Sie unter Die Handbücher zusammen gestellt.

Zudem existiert (v.a. in englischer Sprache) eine große Zahl an wissenschaftlichen Publikationen zum RAI. Unter den beiden folgenden Links finden Sie Literaturübersichten:

deutschsprachige Publikationen zum RAI

internationale Publikationen zum RAI

Als neuen Service bieten wir Ihnen an dieser Stelle einen aktuellen Literaturspiegel zum RAI an. Der Übersicht können Sie entnehmen, welche Veröffentlichungen in der nächsten Zeit erscheinen werden:

 

Titel

Autor

Info

RAI - Erste Erfahrungen mit dem Resident Assessment Instrument (RAI)

Sowinski, Christine

Abt-Zegelin, Angelika

Maciejewski, Britta

(Hrsg.)

Das Buch bündelt die Erfahrungen der Nationalen Pflegeassessmentgruppe mit dem RAI. Es finden sich Erfahrungsberichte und Analysen zur pflegepraktischen Arbeit, wissenschaftlichen Güte, Eignung für pädagogische Zwecke und Management bezogene Anwendungen.

Das Buch erscheint in der Reihe "Thema" des Kuratoriums deutsche Altershilfe (Nr. 176) und kann beim KDA vorbestellt werden.

Indikatoren zur Beurteilung pflegesensitiver Ergebnisqualität in Pflegeheimvergleichen. Messung und Risikobereinigung ausgewählter RAI MDS basierter Qualitätsindikatoren.

Faust, Robert

Diplomarbeit am Fachbereich Gesundheit und Soziale Arbeit der FH Frankfurt/ Main.
Die Arbeit wird in Kürze über die einschlägigen Diplomarbeitsbörsen zu beziehen sein (weitere Infos folgen).
Für Abstract und Inhalt hier klicken.

Pflegeklassen nach SGB XI und RUG-III. Eine empirische Studie.

Grebe, Christian

Diplomarbeit am Fachbereich Gesundheit und Soziale Arbeit der FH Frankfurt/ Main.
Die Arbeit wird in Kürze über die einschlägigen Diplomarbeitsbörsen zu beziehen sein (weitere Infos folgen).
Für Abstract und Inhalt hier klicken.

Dokumentation der Entwicklung und Implementierung eines wissenschaftlich fundierten Pflegeplans auf der Basis des Resident Assessment Instruments (RAI), NANDA- Pflegediagnosen und Nursing Intervention Classification (NIC)

Grebe, Christian

Es handelt sich um eine Hausarbeit am Fachbereich 4 der Fachhochschule Franfurt/ Main. Die Arbeit dokumentiert die Verknüpfung verschiedener Assessmentinstrumente (neben den im Titel genannten auch Braden- Skala, Timed up and go, Tinetti- Test) in der Entwicklung und Evaluierung eines Pflegeplans.

Die Arbeit kann kostenpflichtig (13,99) bei www.hausarbeiten.de herunter geladen werden.

Das Resident Assessment Instrument (RAI) - Grundlagen und Anwendung

 

Brandenburg, Hermann

&

Grebe, Christian

Der Artikel führt in die Anwendung und Funktionsweise des RAI ein. Neben der Anwendung zur Unterstützung der Pflegeplanung werden auch weitere Aspekte (Quality Indicators, Professionalisierung) behandelt.

Der Artikel ist im Druck und erscheint in einer der nächsten Ausgaben von "Die Schwester/ Der Pfleger".

Die Resource Utilization Groups (RUG-III). Mit Pflegebedarfsgruppen die Bewohnerstruktur und den Case- Mix beschreiben

 

Grebe, Christian

Der Artikel stellt die RUG-III- Klassifikation vor und beschreibt ihre Anwendung zur Ermittlung der Bewohnerstruktur und des Case-Mix. Anwendungsmöglichkeiten im Rahmen von Pflegesatzverhandlungen, Leistungs- und Qualitätsvereinbarungen (LQV) und Rahmenvereinbarungen nach §75 werden erläutert und begründet.

Der Artikel erscheint in einer der nächsten Ausgaben von "Altenheim".

(unbekannter Titel)

Garms- Homolova, Vjenka

Es handelt sich um einen Artiekl zum Thema RUG-III. Näheres zum Inhalt ist derzeit nicht bekannt.

Der Artikel erscheint in einer der nächsten Ausgaben von "Altenheim".

Tagungsband "Assessmentinstrumente in der Pflege"

Universität Witten/ Herdecke, Institut für Pflegewissenschaft

Am 04.04.2003 fand die gleichnamige Fachtagung an der Universität Witten/ Herdecke statt. Der Tagungsband fasst die Beiträge der Referenten und die Fachdiskussion in den Workshops zusammen.

Beiträge zum RAI werden von Prof. Dr. Hermann Brandenburg und Prof. Dr. Vjenka Garms- Homolova stammen, die zum Thema referierten.

Weitere Infos und Vorbestellung: Institut für Pflegewissenschaft an der Uni Witten/ Herdecke